Foto: Axel Brunst

Freundliche Übernahme

Regelmäßig übernimmt die weltweite Radbewegung Critical Mass die Straßen der Metropolen – sogar in der Autostadt Stuttgart. Was steckt dahinter?

Genervt schlägt er mit beiden Händen auf das Lenkrad. Haut auf die Hupe. Schüttelt mit dem Kopf. Raico (Name von der Redaktion geändert) versteht die Welt nicht mehr. Fahrrad-Fahrer. Freitags. Ab 18.30 Uhr. In Stuttgart. Kurz vor dem Wochenende. Er verstehe schon, worum es den Leuten auf den Fahrrädern gehe, sagt er. „Weniger Verkehr, Abgase. Und die Umwelt und so. Aber warum am Wochenende? Warum in der Hauptstoßzeit?

Critical Mass, die kritische Masse, fährt  immer am ersten Freitag im Monat mit dem Fahrrad durch Stuttgart. Über 1000 Menschen nehmen an der Rad-Demo im Sommer teil. Was sie möchten? Aufmerksamkeit. Sie wollen zeigen, dass Fahrrad und E-Bike gleichberechtigte Verkehrsmittel sind und dies im Stadtbild auch endlich sein sollen. Nicht nur in Stuttgart, sondern in der ganzen Welt.

Den kompletten Artikel können sie in der ersten KARL-Ausgabe lesen, die Sie hier bestellen können.