Foto: Robin Rudel

Mit dem Fahrrad zum Fußball

Wer mit dem Fahrrad statt mit dem eigenen Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln ins Stadion fährt, genießt mehrere Vorteile.

Schnell da, schnell weg:
Nach dem Spiel geht auf den proppevollen Pkw-Parkplätzen rund ums Stadion meistens erst mal gar nichts voran, Busse und Bahnen sind auch bis zum Anschlag gefüllt. Und auf den Radwegen? Da herrscht meistens freie Fahrt.

Ein Bier mehr ist erlaubt:
Wer mit dem Auto ins Stadion fährt, muss in Sachen Alkohol schon früh Schluss machen. Warum nicht lieber gleich gemeinsam mit dem Fahrrad fahren? Dann ist für alle ein Bier mehr drin – aber vorsicht: Die Rückfahrt nicht vergessen, die wird noch mal anstrengend.

Nicht nur Sport schauen:
Den Profis auf dem grünen Rasen beim Kicken zuzuschauen macht Spaß. Aber ehrlich: Viel schöner ist es doch, wenn man davor und danach selbst ein bisschen Sport treibt – und wenn es nur ein paar gemütliche Kilometer auf dem Rad sind.

Sicher abgestellt – bewachte Stellplätze am Stadion

Einige Fußballvereine bieten ihren Fans, die mit dem Fahrrad zum Spiel kommen, mit bewachten Abstellmöglichkeiten einen extra Service an.

So können bei Heimspielen des FC St. Pauli in der Bergamont Fahrrad-Garderobe Räder und Zubehör kostenlos abgegeben werden. Auch bei Borussia Dormund werden Fahrräder während des Spiel kostenlos bewacht, den Service bieten die Dortmunder in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) an. Bei Eintracht Frankfurt müssen Radler für einen bewachten Abstellplatz am Stadion dagegen bezahlen (Erwachsene 2 Euro, Kinder 1 Euro).

Beim VfB Stuttgart können ab dieser Saison Fahrräder ebenfalls kostenlos abgegeben werden. Der Service entstand in Zusammenarbeit mit Bikesitter, einem Angebot, das Räder bei Großveranstaltungen bewacht. Wir haben uns mit Felix Scheizer, dem Verantwortlichen bei Bikesitter, über den neuen Service unterhalten.

Felix Schweizer, Bikesitter

Wann geht’s los mit Bikesitter beim VfB Stuttgart?
Felix Schweizer: Wir planen den Start am 21.09.2019 gegen Greuther Fürth, Öffnungszeiten der Fahrradgarderobe sind immer 1,5h vor dem Spiel bis 2h nach dem Spiel. Am 21.09. daher 11:30 – 17:00.

Ist der Bikesitter-Stand bei jedem VfB-Heimspiel offen?
Außer in einer Winterpause zwischen November und März wird der Bikesitter-Stand bei allen Spielen offen sein. Die Termine werden immer auf www.bikesitter.de/veranstaltungen/ veröffentlicht.

Wo befindet sich die Abgabemöglichkeit?
Die Abgabemöglichkeit befindet sich im Parkhaus P5 der Daimler Hauptniederlassung gegenüber des Mercedes-Benz-Museums.

Wie viele Stellplätze gibt’s?
300 umzäunte und überdachte Stellplätze.

Was kostet die Abgabe?
Die Abgabe der Räder ist kostenlos und wird von Paul Lange & Shimano gesponsort.

Mit wie vielen Abgaben pro Spiel rechnet ihr?
Realistisch gesehen muss sich unser Bikesitter-Angebot beim VfB erst einmal etablieren. Daher rechnen wir anfangs mit ca. 100-150 Rädern. Sobald sich das Angebot rumgesprochen hat, erwarten wir volle Stellplätze mit etwa 300 Rädern.

Können auch Rucksäcke oder Trinkflaschen abgegeben werden?
Aufgrund der großen Anzahl an erwarteten Rädern und der fehlenden Übersicht über Wertgegenstände, können wir keine Haftung für Rucksäcke, Trinkflaschen, etc. übernehmen. 

Bikesitter bringt ja schon einiges an Erfahrungen von anderen Großveranstaltungen wie Stadtfesten o.ä. mit. Wo liegt die besondere Herausforderung bei einem Fußball-Bundesligaspiel?
Im Gegensatz zu vielen anderen Events haben wir einen enormen Ansturm in kurzer Zeit zu erwarten. Mit 50.000 Zuschauern ist ein Heimspieltag ein riesen Event, bei dem die Besucher innerhalb kurzer Zeit anreisen, was von uns eine hohe organisatorische Leistung erfordert, die wir aber gerne angehen und meistern werden! Das Gute daran ist, dass wir damit rechnen im Laufe der Zeit immer das gleiche Publikum zu haben und sich somit eine gewisse Routine einstellt.

Wird es Bikesitter auch bei anderen Fußballvereinen bzw. Sport-Großveranstaltungen geben?
Weitere Sport-Großveranstaltungen sind derzeit noch nicht in Planung, dennoch sind wir immer auf der Suche nach möglichen Events und offen für alle Anfragen unserer mobilen und umweltorientierten Fahrradgarderobe.

Mit dem Fahrrad zum Auswärtsspiel? Für KARL haben wir eine Gruppe von Fans des Traditionsvereins Stuttgarter Kickers auf ihrer Fahrt durch die schwäbische Provinz begleitet. Die Reportage gibt’s in Ausgabe #3 von KARL. Ab 18. September 2019 am Kiosk zu kaufen – oder direkt hier in unserem Shop!